Ratgeber
VINYL ODER FLIESEN?

Vinyl oder Fliesen – welcher Bodenbelag ist der richtige?

Vinylboden ist ein moderner Bodenbelag, der mittlerweile ganz ohne schädliche Weichmacher und Phthalate auskommt, also völlig unbedenklich in Innenräumen verlegt werden kann. Aber auch Fliesen sind ein beliebter Bodenbelag für alle Wohnräume. Wie findet man jetzt aber den passenden Boden?

Stehen Sie auch vor der Wahl, ob Sie lieber Vinyl oder Fliesen in Ihrer Wohnung verlegen sollen? Wir zeigen Ihnen, wie sich die beide Bodenbeläge unterscheiden, welche Vorteile sie haben und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Was ist Vinyl eigentlich genau?

Es gibt verschiedene Vinylböden, die jeweils unterschiedlich zusammengesetzt sind. Vollvinyl besteht ausschließlich aus Kunststoff, während Mineral SPC, auch Rigid Vinyl genannt, zusätzlich mit Kalkspat angereichert ist. Unsere Vinylböden erhalten Sie in begehrter Virgin Vinyl Qualität, denn die Böden werden ohne Beimischung von schadstoffbelasteten Recyclingmaterialien gefertigt. Unsere Böden entsprechen damit der Emissionsklasse A+ und sind gesundheitlich unbedenklich.

Vinyl ist in unterschiedlichen Nutzungsklassen erhältlich, die Auskunft über die Eignung des Bodens für bestimmte Einsatzbereiche geben. So können einige Vinylböden sogar in Industrieräumen verlegt werden.

Im Vergleich zum Vinylboden bestehen Fliesen nicht aus Kunststoff. Gängige Unterscheidungsklassen sind Fliesen aus Steingut, Fliesen aus Steinzeug und Feinsteinzeugfliesen, wobei letztere besonders strapazierfähig sind. Aber auch Keramikfliesen oder Fliesen aus edlem Naturstein wie Marmor sind als Bodenbelag beliebt.

Sie sind auf der Suche nach Vinylböden?
DANN SICHERN SIE SICH JETZT BIS ZU 3 MUSTER!

Vinyl oder Fliesen – wir vergleichen Vorteile und Nachteile der Böden

Sie stehen vor der schwierigen Entscheidung, ob Fliesen oder Vinyl der beste Bodenbelag für Sie ist? Dann schauen Sie sich alle Vor- und Nachteile beider Böden in der Übersicht an und entscheiden Sie sich anschließend für den Fußboden passend zu Ihren Bedürfnissen.

Vinyl als Bodenbelag - das sind die Vorteile

  • robust, formstabil und abriebfest
  • fußwarm
  • trittschalldämpfend und gelenkschonend
  • große Designvielfalt von Holzoptik bis Steinoptik
  • einfache Verlegung dank Klick- oder Fold-down-Systemen
  • leichtes Zuschneiden
  • pflegeleicht und hygienisch
  • geringes Gewicht
  • je nach Modell feuchtraumgeeignet
  • auf alten Fliesen verlegbar
  • gesundheitlich unbedenklich
  • Emissionsklasse A+
  • geringe Aufbauhöhe

Nachteile von Vinylboden als Bodenbelag

  • Untergrund muss besonders eben sein
  • kein Naturprodukt
  • nicht mit starker Hitze verträglich
  • endgültig nur in Verbrennungsanlagen zu entsorgen

Fliesen als Bodenbelag

Die Vorteile von Fliesen

  • große Designvielfalt
  • verschiedenste Formate
  • je nach Material für den Außenbereich geeignet
  • robust und langlebig
  • aus Naturmaterialien hergestellt
  • pflegeleicht
  • wasserfest und feuchtraumgeeignet

Die Nachteile von Fliesen

  • aufwändige und teure Verlegung
  • hohes Gewicht und hohe Bruchgefahr
  • hohe Aufbauhöhe
  • nicht geräuscharm
  • schwer zu entfernen
  • fußkalt

Fazit: Vinylboden oder Fliesen – welcher Bodenbelag ist jetzt besser?

Welcher Boden besser zu Ihrer Wohnung passt, hängt vor allem von Ihrem Geschmack ab, denn Vinylböden können mit ihren Eigenschaften locker mit Fliesen als Bodenbelag mithalten. Vor allem, wenn Sie sich einen Boden in Holzoptik wünschen, der auch in Feuchträumen wie dem Bad oder der Küche verlegt werden kann, ist Vinyl die perfekte Wahl. Preislich liegen Fliesen und Vinyl ungefähr gleich. Es sei denn, Sie Wünschen sich für Ihren Boden edle Natursteinfliesen. Diese können deutlich teurer sein.

Der große Vorteil von Vinyl gegenüber Fliesen ist, dass der Boden fußwarm und trittschalldämpfend ist. Fliesen hingegen sind beim Drüberlaufen laut und ohne Fußbodenheizung unangenehm kalt. Auch um die Gelenke zu schonen, ist der weiche Vinylboden die bessere Wahl.

Sollten Sie in Ihren Räumen bereits alte Fliesen verlegt haben müssen Sie diese für die Verlegung neuer Fliesen erst aufwändig entfernen. Und auch die Verlegung der neuen Fliesen kann in der Regel nur ein Profi vernünftig ausführen. Klick Vinyl ist günstig und kann leicht und schnell auch von Hobbyheimwerkern verlegt werden. Voraussetzung ist dafür allerdings ein ebener und glatter Untergrund.

Je nach Modell lassen sich beide Vinylböden in Feuchträumen wie dem Bad oder Küche verlegen. Was Sie bei der Verlegung von Vinylboden in der Küche und Vinylboden im Bad beachten sollten, lesen Sie in unserem Artikel zum entsprechenden Thema.

Ob Sie also Vinyl oder Fliesen für Ihre Räume wählen sollten, muss vor allem anhand der Optik und der verschiedenen Eigenschaften der Bodenbeläge entschieden werden.